Mein Weg zum Breitbandzugang

Die Fiber Service OÖ bietet keine Dienste wie Internet, TV oder Telefonie an. Das ist Aufgabe der Internet Service Provider (ISPs). Wie im Oberösterreich Modell beschrieben, kümmert sich die Fiber Service OÖ um die unterste Ebene – dem Bau der passiven Glasfaser-Infrastruktur.

Damit Sie von einem FTTH-Netz profitieren können, ist es zunächst wichtig Ihre Versorgungsqualität zu testen. Danach können Sie sich an Ihren lokalen Internet Service Provider wenden und nachfragen, ob es bestehende Ausbauvorhaben in Ihrer Region gibt. Wenn nicht, haben Sie noch die Möglichkeit sich bei Ihrer Gemeinde bezüglich Glasfaserausbauvorhaben zu erkundigen.

Sind keine Projekte vorhanden, können Sie zum aktiven Treiber ihrer Gemeinde werden und sich als lokaler Breitbandkoordinator im flächendeckenden Glasfaserausbau einsetzen. Zudem erreichen Sie einen weiteren Meilenstein, indem Sie Ihre Gemeinde für eine provider- und technologieneutrale Beratung des Breitbandbüros OÖ motivieren und auf die Dringlichkeit dieses Zukunftsthemas hinweisen.

Nähere Infos finden Sie unter Ablauf für Gemeinden.


Instrumente zur Erhebung Ihrer Versorgungsqualität

  1. Ihre aktuelle Breitbandversorgungssituation überprüfen Sie mit Hilfe des Breitbandatlas des bmvit. Darin finden Sie die normalerweise zur Verfügung stehende Download-Geschwindigkeit im Festnetz und die geschätzte maximale Download-Geschwindigkeit bei Mobilfunknetzen in den jeweiligen Bandbreitenklassen als 100x100 Meter Raster dargestellt. Weiters sind Informationen zu den lokalen Anbietern in der Gemeinde hinterlegt und bereits geplante Ausbauvorhaben.

  2. Im Senderkataster Austria finden Sie die Standorte von Mobilfunk- und Rundfunkstationen in Ihrer Umgebung. Per Standortanfrage können Sie detailliertere Informationen abrufen.

  3. Ihre tatsächliche Dienstqualität (u.a. Download, Upload, Ping,…) können Sie mit dem RTR-Netztest überprüfen und auf einer Karte visuell darstellen. Achten Sie hierbei bitte darauf den Test mittels einer kabelgebundenen Verbindung zum Router und nicht per WLAN durchzuführen. Die Testergebnisse sind als Open Data verfügbar und können somit für statistische Auswertungen in Ihrer Region herangezogen werden. Zusätzlichen haben Sie die Möglichkeit mit dem Wiederholungsmodus mehrere Tests über einen längeren Zeitraum (beispielsweise in den Abendstunden) durchzuführen.